FAQ - Frequently asked questions

Im Gemeindebüro und den Pfarrern werden viele Fragen gestellt, die sich anlassbezogen oft ähnlich sind. Zu Ihrer Information haben wir hier einige dieser Fragen und ihre Beantwortung zusammengestellt. Die Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollzähligkeit. Selbstverständlich freuen wir uns auch, wenn Sie Ihr Anliegen und Ihre Fragen direkt mit uns besprechen.

Sie finden Fragen und Antworten zu folgenden Themen:

Taufe, Konfirmation, Trauung, Beerdigung, Leitung der Gemeinde, Allgemeine Fragen

TAUFE

 

Welche Unterlagen benötige ich für die Anmeldung einer Taufe meines Kindes?

Sie benötigen die Geburtsurkunde, Namen und Daten der Paten.

Kann mein Kind getauft werden, wenn nur ein Eltemteil der Kirche angehört ?

Ja, wenn ein Elternteil der evangelischen Kirche angehört.

Kann mein Kind getauft werden, wenn kein Elternteil der Kirche angehört ?

Die Taufe des Kindes kann mit Zustimmung des Gemeindekirchenrates vollzogen werden, wenn die evangelische Erziehung des Kindes gewährleistet ist und die Eltern der Taufe nicht widersprechen.

Welcher Religionsgemeinschaft muss ein gewünschter Pate angehören ?

Pate kann sein, wer zur evangelischen Kirche gehört, ausnahmsweise auch jemand, der einer anderen christlichen Kirche angehört. Ein Pate aber muss evangelisch sein.

Muss ein Pate noch der Kirche angehören ?

Ja.

Wieviele Paten werden benötigt ?

Dem Paten sollten weitere Paten zur Seite stehen, d.h.: möglichst mehr als ein Pate.

Wird ein Jugendlicher, der am Konfirmandenunterricht teilnimmt, aber noch nicht konfirmiert ist, als Pate akzeptiert? Kann er evtl. als Pate später eingetragen werden ?

Sollte man mit dem Pfarrer besprechen.

Kann ein Pate, der die Verantwortung der Patenschaft nicht mehr wünscht, seine Patenschaft widerrufen?

Sollte man mit dem Pfarrer besprechen.

Können Eltern eine nicht mehr gewünschte Patenschaft ihres Kindes später verändern lassen ?

Sollte man mit dem Pfarrer besprechen.

Nach oben

KONFIRMATION

 

Welche Unterlagen werden zur Anmeldung benötigt ?

Bitte bringen Sie die Geburtsurkunde, denTaufschein und das letzte Religionszeugnis zur Anmeldung mit.

In welcher Jahrgangsstufe sind die Jugendlichen zu Beginn des Konfirmandenunterrichts ?

7. oder 8. Klasse

Wie lange dauert der Konfirmandenunterricht ?

1 ½ Jahre bei uns.

Muss der Jugendliche vor der Anmeldung getauft sein ?

Nein.

Ist die Teilnahme am Religionsunterricht erforderlich ?

Ja.

Müssen die Eltern der Kirche angehören?

Nein, die Konfirmation sollte ja die eigene Entscheidung des Jugendlichen sein.

Nach oben

TRAUUNG

 

Wer kann sich trauen lassen ?

Paare können sich kirchlich trauen lassen, wenn mindestens einer der Partner der evangelischen Kirche angehört.

Können ausgetretene Paare kirchlich heiraten ?

Darüber entscheidet der Pfarrer nach einem Gespräch.

Können ungetaufte Partner kirchlich heiraten ?

Ja.

Welche Papiere sind für die Anmeldung einer Trauung nötig ?

Tauf- und Konfirmationsscheine beider Partner.

Was kostet eine Trauung ?

Im Traugottesdienst wird eine Kollekte erbeten, Blumenschmuck für die Kirche.

Kann man in einer anderen Kirchengemeinde heiraten und sich einen Pfarrer seiner Heimatgemeinde wünschen ?

Das müßte mit beiden (der anderen Kirchengemeinde und dem gewünschten Pfarrer) abgesprochen werden.

Sind Trauzeugen erforderlich ?

Nein.

Kann man in seiner Heimatgemeinde heiraten und einen Wunschpfarrer mitbringen ?

Bei uns ja.

Wer ist für den Blumenschmuck in der Kirche zuständig ?

Der Blumenschmuck zur kirchlichen Trauung wird vom Brautpaar gestellt.

Dürfen vor der Kirche Blumen gestreut werden ? Wenn ja, wer ist für die Reinigung zuständig ?

Ja, es dürfen Blumen gestreut werden. Die Reinigung übernimmt der Haus- und Kirchwart der Gemeinde.

Erfolgt eine Veröffentlichung der Trauung im Gemeindegottesdienst und im Gemeindebrief?

Ja, am Sonntag nach der Trauung Abkündigung im Gottesdienst, im darauf folgenden Monat Veröffentlichung in der “Gemeindechronik” im Gemeindebrief.

Können Geschiedene bei einer neuen Eheschließung auch kirchlich getraut werden ?

Ja.

Nach oben

BEERDIGUNG

 

Wer wird christlich bestattet ?

Jede christliche Kirche bestattet ihre verstorbenen Gemeindeglieder. Über Ausnahmen entscheidet der Pfarrer.

Kann ein Verstorbener, der nicht mehr der Kirche angehört, ein christliches Begräbnis erhalten ?

Darüber entscheidet der Pfarrer.

Kann ein Verstorbener, der z.B. katholisch war, evangelisch beerdigt werden ?

Darüber entscheidet der Pfarrer.

Was bekommt der Pfarrer, der die Trauerfeier hält ?

Es gibt keine kirchliche Gebühr.

Nach oben

LEITUNG DER GEMEINDE

 

Welche Aufgaben hat der Gemeindekirchenrat ?

Der Gemeindekirchenrat leitet die Gemeinde. Er trägt die Verantwortung für Finanzen, Personal, Bau und Gottesdienste.

Wie setzt sich der Gemeindekirchenrat zusammen ?

Der Gemeindekirchenrat setzt sich aus den Inhabern der Pfarrstellen, den gewählten Ältesten und ggf. den berufenen Ältesten zusammen.

Wer kann gewählt werden ?

Mitglieder der Kirchengemeinde, die zum Abendmahl zugelassen sind, am Leben der Gemeinde teilnehmen, sich zu Wort und Sakrament halten und bereit sind, über die innere und äußere Lage der Kirchengemeinde Kenntnis und Urteil zu gewinnen, können gewählt werden. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein.

Wie lange dauert die Amtszeit ?

Die Amtszeit dauert 6 Jahre.

Was ist ein Gemeindebeirat ? Wer bestimmt ihn und wie sind die Aufgaben ?

Der Gemeindekirchenrat beruft Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen oder Personen, die sich an den gemeindlichen Diensten, Kreisen und Gruppen beteiligen. Der Gemeindebeirat wirkt bei der Planung und Koordinierung sowie bei der Beratung von Einzelfragen der Gemeindearbeit mit. Er kann Anfragen und Anregungen an den Gemeindekirchenrat richten. – Der Gemeindebeirat muss vor wichtigen Entscheidungen, insbesondere vor der Wahl von Ältesten und vor der Bestellung von ordinierten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (Pfarrer und Pfarrerinnen) vom Gemeindekirchenrat gehört werden.

Nach oben

ALLGEMEINE FRAGEN

 

Können Gruppenangebote der Kirchengemeinde auch von Nichtchristen oder Ausgetretenen wahrgenommen werden ?

Ja.

Ich möchte von einem Pfarrer besucht werden, bin aber in der Kirchengemeinde nicht bekannt. Kann ich das erwarten ?

Ja.

Wie erfolgt ein Kirchenaustritt ?

Durch Erklärung gegenüber dem zuständigen Amtsgericht.

Kann ich nach einem Kirchenaustritt wieder in die Kirche eintreten ? Wie erfolgt das ?

Durch ein Aufnahmegespräch mit dem Pfarrer, anschließenden GKR-Beschluss und Besuch des Abendmahls.

Welche Rechte und Pflichten hat man als Kirchenmitglied ?

Aktives und passives Wahlrecht, ggf. Patenamt, Anrecht auf Amtshandlungen, Teilnahme am Abendmahl.

Nach oben